Sicher verreisen mit einem Listi
oder einem Hund mit phänotypischen Ähnlichkeiten

 

Mit einem Listenhund (oder einem Hund mit phänotypischen Ähnlichkeiten eines Pit/Staffs) zu verreisen ist gar nicht so einfach. Man sollte sich zuvor sehr gut informieren.

 

Wir haben hier die wichtigsten Infos zu den einzelnen Ländern. Jedoch gilt: Am besten nochmal direkt bei der zuständigen Behörde im jeweiligen Land nachfragen. Das kann jede Menge Ärger ersparen. (Für die Angaben auf den verlinkten Seiten übernehmen wir keine Gewähr)

 

Das sollte trotzdem immer dabei sein: EU-Heimtierausweis mit allen Impfungen (auch Tollwut), Leine, Maulkorb, bestandener Wesenstest (wenn gemacht), wichtige Papiere (FCI, Rassegutachten...)

 

Für Links (auf das Land klicken) die derzeit möglicherweise nicht gehen, sind wir nicht verantwortlich. Für die 100%e Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Maulkorb-und Leinenpflicht ist auf Gemeindeebene geregelt

Türkei

-  mindestens 15 Tage vor der Einreise gegen Parvovirose, Distemper, Hepatitis, Leptospirose und Tollwut impfen.

- Die Immunitätsdauer vorher eingetragener Impfungen darf nicht überschritten sein.

-  tierärztliches Gesundheits- und Impfzeugnis  bei der Einreise in die Türkei bei den amtlichen Tierärzten am Zoll vorlegen

- Rückkehr nach Deutschland: Vor der Ausreise aus Deutschland muss ein Bluttest (Tollwutantikörpertest) in einem zugelassenen EU-Labor mit positivem Ergebnis durchgeführt werden (Blutentnahme frühestens 30 Tage nach Impfung). Das positive Ergebnis muss im Heimtierausweis dokumentiert werden.


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip


Spanien

-Regionale Regelungen hinsichtlich Leinenpflicht, Maulkorb, gefährlichen Rassen. Besitzer von Hunden, die zu den als potentiell gefährlich eingestuften Rassen gehören (Pitbull-Terrier, Staffordshire-Terrier, American Staffordshire-Terrier, Rottweiler, Dogo Argentino, Fila Brasiliero, Tosa-Inú, Akita-Inú) müssen sich zwecks Registrierung und Einhaltung der Vorschriften an die zuständige Gemeinde und autonome Regierung wenden.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

 

 

 


Frankreich

- Die Verbringung von Kampfhunden der 1. Kategorie nach Frankreich ist verboten und wird als Straftat bewertet.

- Hierzu zählen Hunde, die aufgrund ihrer morphologischen bzw. phänotypischen Merkmale einem Pitbull (Stafforshire Terrier, American Staffordshire Terrier), Boerbull (Mastiff) und Tosa zuzuordnen sind und in keinem vom internationalen Hundeverband (www.fci.be) zugelassenen Stammbuch eingetragen sind.

- Die Verbringung von Hunden der zweiten Kategorie obliegt zahlreichen Bedingungen, die einen kurzen Aufenthalt in Frankreich quasi unmöglich machen, da Hund und Halter die verschiedenen Eignungsnachweise, Verhaltensbegutachtungen, Besitzgenehmigungen (diese ist mit einem Wohnsitz in Frankreich verbunden) in Frankreich absolvieren müssen.

- Für Personen, die sich regelmäßig und langfristiger in Frankreich aufhalten, empfehlen wir sich bei dem Rathaus des französischen Wohnortes zu erkundigen.

- Die Hunde der 1. und 2. Kategorie dürfen nicht in öffentliche Verkehrsmittel und öffentliche Einrichtungen mitgenommen werden. Hunde der Rasse oder des Typs Rottweiler gehören zur 2. Kategorie.

- Hunde der Rassen (und nicht Typ) Dobermann, deutsche Dogge und Staffordshire Bull Terrier gehören nicht zu der ersten oder zweiten Kategorie. Ihre Einfuhr ist erlaubt. Das Tragen eines Maulkorbes und die Leinenführung von einer Volljährigen Person werden aber empfohlen.

-   Tiere, die länger als 3 Monate bzw. dauerhaft bleiben, müssen identifiziert und in ein innerstaatliches Register eingetragen werden.


Ungarn

So genannte gefährliche Hunde oder "Kampfhunde" dürfen nach Ungarn nicht eingeführt werden. 

- Zu den gefährlichen Hunderassen gehören in Ungarn: Bullterrier, Amerikanischer Staffordshire Terrier, Staffordshire Bullterrier, Bullmastif, Tosa-Inu, Argentinischer Dogge, Bordeaux-Dogge, Fila Brasiliero, Pitbull und Bandog, sowie Mischlinge jeglicher Art der aufgeführten Rassen. 

- Dobermann und Rottweiler zählen nicht zu den gefährlichen Hunderassen, auch deren Mischung nicht. 

- Zu beachten ist es dabei, dass diese auch nicht für den Kampf ausgebildet sein dürfen!


www.ungarn.information-eu.com/allgemeine_infos/einreise.html


Schweiz

- Die Tollwut-Impfung mindestens 21 Tage vor Einreise

- Chip oder Tätowierung (nur gültig, wenn sie vor dem 03.07.2011 gemacht wurde)

- Heimtierausweis

- Die Einfuhr von Hunden mit kupierten Ohren oder kupiertem Schwanz in die Schweiz ist verboten.

- Bei Kurzaufenthalten (z.B. Urlaub) in der Schweiz werden Ausnahmen gemacht. Der Zoll entscheidet, ob die Kriterien für eine Ausnahme erfüllt sind.

- Erkundigen Sie sich zudem bei Ihrer Urlaubsgemeinde in der Schweiz nach speziellen kantonalen oder kommunalen Regelungen bezüglich Leinen- oder Maulkorbpflicht!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Dänemark

 

Die Haltung, Zucht und Einfuhr von folgenden 13 Hunderassen ist in Dänemark verboten:
Pitbull-Terrier, Tosa Inu, Amerikanischer Staffordshire Terrier, Fila Brasileiro, Dogo Argentino, Amerikanische Bulldogge, Boerboel, Kangal, Zentralasiatischer Ovtcharka, Kaukasischer Ovtcharka, Südrussischer Ovtcharka, Tornjak, Sarplaninac. Hintergrund des Verbots ist, dass die genannten Hunderassen als gefährlich eingestuft werden. Das Verbot gilt auch für Kreuzungen der betreffenden Hunderassen. Es obliegt dem Halter des Hundes, die Rasse oder den Typ zu dokumentieren, ebenso den Zeitpunkt der Anschaffung.



Tschechien

- EU- Heimtierausweis

- Chip

- gültiger Impfpass

- Leinen- und Maulkorbpflicht je nach Gemeinde geregelt

 

 

 

 

 

 

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Hunde müssen 24-120 Std vorher gegen Bandwürmer behandelt werden

 


Slowakei

- Chip

- EU-Heimtierausweis / Impfausweis

- Leinenpflicht und Hundeverbot je nach Gemeinde

 

 

 

 

 

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Hunde müssen zusammen mit allen Dokumenten bei der Ankunft an der Grenze dem Zoll vorgestellt werden (Rote Zone)

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

 

 

 

 

 

 

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

 


Finnland

- EU-Heimtierausweis

- Chip

- Hunde müssen gegen Fuchsbandwürmer (Echinococcus multilocularis) mit Praziquantel oder Epsiprantel 24 bis 120 Stunden vor der Einreise behandelt werden. Dabei müssen Name und Dosierung des Präparates sowie die Form der Verabreichung (oral oder parenteral) im Heimtierausweis bescheinigt sein. Die Behandlung gegen Fuchsbandwurm ist nicht notwendig, wenn der Hund aus England, Irland, Norwegen oder aus Malta einreist.


Russland

-blauer EU Heimtierpass

-gültige Tollwutimpfung

-Chip

-ärztliches Gesundheitszeugnis muss vorgelegt werden

(nicht älter als 10 Tage)

 

 

 

 

 

 


Belgien

- Chip

- gültiger Impfpass

- EU-Heimtierausweis

- allgemeine Leinenpflicht

- Maulkorbpflicht je nach Gemeinde und Rasse 

 


Nordirland

-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Hunde müssen 24-120 Std vor der Einreise gegen Bandwürmer behandelt werden
-Einreiseverbot der Rassen American Pitbull Terrier, Japanese Tosa, Dogo Argentino, Filaleiterin Braziliero

 

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Hunde müssen 24-120 Std vor der Einreise gegen Bandwürmer behandelt werden
-Einreiseverbot der Rassen American Pitbull Terrier, Japanese Tosa, Dogo Argentino, Filaleiterin Braziliero

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Einreiseverbot der Rassen American Pitbull Terrier, Japanese Tosa oder Tosa Inu, Dogo Argentino oder Argentinian Mastiff und Fila Brasilerio oder Brazilian Mastiff
-Einreise von Tieren ist nur an bestimmten Grenzübergängen möglich

Kroatien

- EU-Heimtierausweis

- Chip

- gültiger Impfpass

- Es besteht kein generelles Verbot zur Einreise für bestimmte Hunderassen, es sei denn, sie sind aufgrund ihrer angeborenen Eigenschaften und aggressiven Instinkte bzw. antrainierten Verhaltensweisen gefährlich für die Sicherheit der Menschen. Die Durchfuhr, Einfuhr und der Aufenthalt auf dem Gebiet der Republik Kroatien ist für Hunde der Rasse Terrier, Typ Bull und ihre Mischlinge, die nicht im Register der FCI eingetragen sind, verboten.


Schweden

 - Chip

- EU-Heimtierausweis

- Tollwutimpfung

 

 

 

 



 

 

  • - EU-Heimtierpass
  • - Mikrochip
  • - gültige Tollwutimpfung
  • Bei Tollwuterstimpfung muss der Welpe mind. drei Monate alt sein, die Erstimpfung muss mind. 21 Tage zurückliegen
  • Es ist verboten, Hunde und Katzen nach Italien zu bringen, die jünger als drei Monate sind und keine Tollwutimpfung erhalten haben. Dies gilt sowohl für die Einfuhr aus EU-Staaten, als auch aus Nicht-EU-Staaten.
  • - Haftpflichtversicherung
  • - Maulkorb und Leine sind ständig mitzuführen

 

 


Island

- Importgenehmigung durch die Behörden

Kontakt:

Icelandic Food and Veterinary Authority, www.mast.is
Tel.: 00 354 / 530 4800, Fax: 00 354 / 530 4801, e-Mail: mast@mast.is


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip
-Hunde müssen 24std- 120 Std vor der Einreise gegen Bandwürmer behandelt werden

 

 


-blauer EU Heimtierpass
-gültige Tollwutimpfung
-Chip

 

 

 

 

 

 

 




Checkliste - das sollte alles ins Gepäck für den Hund

- EU-Heimtierausweis

- Kopie Hundehaftpflichtversicherung

- Kopie Rassegutachten / FCI Papiere / Wesenstest....

- Leine / Maulkorb

- Hundedecke

- Futter / Leckerli / Napf etc.

- Spielzeug

- Kotbeutel

- Medikamente

- leere Flasche und evtl. faltbarer Wassernapf für eine Tour

- Reiseapotheke:

  • Zeckenmittel / Zeckenhaken
  • Durchfallmittel
  • Augentropfen
  • Sonnenschutz
  • Desinfektionsmittel
  • Wund- und Heilsalbe
  • Verbandsmaterial
  • .....

      Sprich am Besten hier mit dem behandelnden Arzt. Für einige Medikamente kann es sein, dass man ein Rezept

      benötigt!